verwendete PC Technik Teil 3

Es hat sich ja in letzter Zeit einiges getan. Es wurde geschraubt, gebaut, gekauft. Daher wird es mal wieder Zeit für eine Aktualisierung meiner vorhandenen Hardware im Studio. Fangen wir mit dem Netzwerk an, denn das gehört dazu : Netzwerk: Hier arbeitet ein D-Link Switch (Link). Zur Datensicherung verwende ich ein NAS des Typs Synology DS214 (Link) mir 2 * 3TB WD Red Festplatten (Link) 2. Arbeitsplatz Intel i5-3570 4 Kerne 3,8 GHz 8 GB RAM Grafikkarte Nvidea GTX 680

neue Funktion im Behringer DX2000 entdeckt

Ich verwende ja das DX2000 nun doch schon recht lange. Eigentlich dachte ich, , dass ich alles darüber weiß, aber Pustekuchen Seit Wochen überlege ich, wie ich das reine Musiksignal irgendwo abgreifen kann. Also ohne ein Mikrosignal oder ähnliches. Ich habe dazu verschiedene Software getestet und Probiert das Signal direkt von der Soundkarte abzugreifen, aber alles brachte nicht den gewünschten Erfolg. Aus Verzweiflung nahm ich noch einmal das recht dürftige Handbuch von Behringer zur Hand. Und Siehe da, ein ganz

15 Zoll Touchscreen für Mairlist

Wie schon öfters beschrieben, verwende ich ja Mairlist als Radiosoftware. Diese bietet ja u.a. eine Cartwall an, in welcher man Jingles hinterlegen und per Mausklick abspielen kann. Nun dachte ich mir, wäre es natürlich nicht verkehrt, wenn ich die Cartwall auf einen Touchscreen Monitor legen könnte. Also habe ich mir auf verdacht bei Ebay einen 15 Zoll Monitor für ca. 60€ ( 3M FPM1025 ) bestellt. Ich dachte mir, ein Versuch ist es wert, ob es dieser auch tun, wusste ich

nOSTalgie, wie ich es liebe, der KC 85/3 :)

Es ist über 30 Jahre her, als ich das erste mal auf einem KC 85/3 programmieren durfte. Dieser Homecomputer aus DDR Zeiten war damals fast unerschwinglich. Ich habe einen, noch im Originalkarton, im Schrank zu stehen. Leider fehlt mir immer die Zeit, das gute Stück einmal auszuprobieren. Und dennoch bekam ich heute Morgen glänzende Augen. Durch Zufall bin ich im Netzt auf eine Seite gestoßen, welche den KC85/3 im Webbrowser emuliert. KC85/3 Emulator Jetzt kenne ich das Gefühl, wenn kleine

Das Problem mit der Kopfhörerbuchse….

Oftmals sind es die kleinen Sachen, auf die man nicht so schnell kommt. Ich habe mir ja im Zuge meines Umbaus und der verwendeten PC-Technik (Teil 1 und Teil 2) zu Ziel gesetzt, das ich all meine Kabel und die Hardware so gut wie unsichtbar mache. Mit anderen Worten, ich wollte kein Kabel auf dem Schreibtisch haben. Nun stand ich vor der Frage, wie schließe ich meinen Kopfhörer an, den ich ja nicht immer benötige. Am einfachsten schien es mir,

Verwendete PC Technik Teil 2

Seit meinen letzten Umbauarbeiten hat sich nun einiges getan. Somit ist es Zeit, die Beschreibung von Teil 1 zu erweitern. Wie dort bereits geschrieben, habe ich meine externe Soundkarte nun gegen eine interne PCI Soundkarte Creative Labs SB X-Fi Titanium ausgetauscht. Weiterhin stand ich ja vor dem Problem, das ich an das Behringer Mischpult DX 2000 nur einen Kopfhörer anschließen kann. Daher habe ich hier für den Einsatz des Behringer HA4700 Powerplay Pro-XL (Link) entschieden. Hier habe ich nun die

Verwendete PC Technik

Vieles ist noch nicht perfekt, aber irgendwo muss man ja anfangen. Und austauschen kann man ja immer noch ;) Ich nutze derzeit 2 PC’s. Rechner 1: Intel i5-3570 mit 3,8 Ghz 16 GB RAM Realtek Sound Karte on Board externe USB Soundkarte Creative SoundBlaster Live! PCI Soundkarte Creative Labs SB X-Fi Titanium Creative Fatal1ty Pro Series HS-800 Headset USB (Link) Rechner 2: 1 * AMD Dual Core  2,4 Ghz 4 GB RAM Soundkarte on Board# Die Monitore sind nichts besonderes,

rsync beschleunigen.. Backup NAS auf WD My Book World

Wie ich ja bereits hier geschrieben habe, suche ich eine möglichst komfortable Möglichkeit von meinem Synology DS214 Backups auf ein anderes Linux, in meinem Falle eine WD My Book World zu machen. Mein erster Versuch funktionierte zwar wunderbar, aber auf Grund der recht niedrigen Rechenleistung der WD My Book World liegt die Datenübertragungsrate bei stolzen 1MB/s. Dieses liegt im Verhalten von rsync wenn man es mittels SSH verwendet. Denn hier wird recht viel Rechenleistung für das Ver –und Entschlüsseln benötigt.

Twonky Server bei einer WD My Book World auschalten

Da ich in meinem NAS der Baureihe WD My Book World den Twonky Server nicht mehr benötige, wollte ich diesen hier abstellen. Dumm nur, das es in der Konfiguration keine Möglichkeit dafür gibt. Also müssen wir mal wieder Putty bemühen : cd /etc/init.d mv S97twonkyserver /root/S97twonkyserver.old touch S97twonkyserver chmod a+x S97twonkyserver zur erklärung für die NICHT Fachleute: wir wechseln in den Ordner /etc/init.d kopieren die Datei S97twonkyserver nach /root/S97twonkyserver.old als Kopie legen eine neue Datei S97twonkyserver an und machen diese