Gespielte Titel von Mairlist in Datenbank protokollieren

Mairlist bietet ja von hause aus sehr viele Möglichkeiten des Loggings.
Also das “mitschreiben” von gespielten Titeln.

Heute möchte ich kurz darauf eingehen, wie man diese in eine Datenbank, in meinem Beispiel MySQL, schreibt.
Damit könnte man dann z.B. sehr schöne Auswertungen machen, oder einfach nur auf der Homepage darstellen.
Ich gehe hierbei davon aus, das die Datenbank auf dem selben Computer installiert ist, auf dem auch Mairlist läuft.
Das Logging funktioniert Grundsätzlich auch über das Internet.
Jedoch sind hier die meisten Datenbanken auf den “localhost” beschränkt, diese Einstellung müsstet ihr dann notfalls ändern.
Sofern ihr die Daten in eine Datenbank im Internet schreiben wollt.

Fangen wir an.
Zuerst benötigen wir eine Schnittstelle zwischen Mairlist und einer MySQL Datenbank

Dazu laden wir uns die dll “libmysql.dll” von www.opendll.com herunter.
Diese DLL Datei kopieren wir in das Mairlist Verzeichnis und startet Mairlist einmal neu.

Kommen wir zur Datenbank.
Diese muss noch erstellt werden.
Dafür erstellen wir eine neue Datenbank, z.B. mit dem Namen “mairlist
In dieser Datenbank legen wir uns eine Tabelle “mairlist_titel” an.
In dieser Tabelle benötigen wir auch noch ein paar Spalten, sonst wird das ganze nichts.
Ihr könnt diese nach folgenden Vorgaben selbst anlegen,

mairlist_datenbank_01

oder verwendet dieses Script.

 

CREATE TABLE IF NOT EXISTS `mairlist_titel` (
`id` int(11) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
`title` varchar(255) NOT NULL DEFAULT ”,
`artist` varchar(255) NOT NULL DEFAULT ”,
`album` varchar(255) NOT NULL DEFAULT ”,
`titel_length` varchar(255) NOT NULL DEFAULT ”,
`start_time` datetime NOT NULL,
`titel_id` int(10) NOT NULL DEFAULT ‘0’,
`station_id` int(10) NOT NULL DEFAULT ‘0’,
PRIMARY KEY (`id`));

 

Der nächste Schritt ist die Konfiguration in Mairlist.
Hierzu öffnen wir die Mairlist-Systemsteuerung und gehen auf der linken Seite zum Punkt “Logging”.
Im rechten Fenster gehen wir auf “Hinzufügen” und wählen “SQL-Datenbank” aus.

mairlist_datenbank_02

Es öffnet sich ein Fenster, in welchem wir zuerst die Verbindung zur MySQL Datenbank herstellen müssen.
Dazu geben wir unter Datenbanl-Connection-String die Parameter ein:

DriverID=mysql;Server=[IP_ADRESSE];Database=[DATENBANK];User_Name=[USERNAME];Password=[PASSWORD]

Bitte ersetzt die folgenden zeilen:
[IP_ADRESSE]                  IP Adresse des Servers z.b. 127.0.0.1 für localhost

[DATENBANK]                  Datenbankname z.B. Mairlist

[USERNAME]                    Benutzername für MySQL

[PASSWORD]                    Kennwort des Benutzers

Alle Angaben bitte ohne [ ] !!!

 

Unter “SQL-Befehl beim starten eines Elementes” tragen wir nun den SQL Befehl ein:

INSERT INTO mairlist_titel (artist,title,start_time,titel_length,titel_id,station_id) VALUES(%a, %b,now(),%L,%U,’1′)

Damit wird bei jedem neuen Titel ein Eintrag in die Datenbank geschrieben.

Falls ihr nun nicht alle Elemente in der Datenbank haben wollt, sondern ausschließlich die Musik, könnt ihr diese Einstellungen unter “Elemententypen” vornehmen.
Vorraussetzung dafür ist allerdings, das ihr etwas Ordnung in eurer Mairlist-Datenbank haltet, und z.B. Jingles auch als solche gekennzeichnet habt.

mairlist_datenbank_03

Wenn ihr alles richtig gemacht habet, sollte nun bei jedem neuen Titel ein Eintrag in der Datenbank erfolgen.
Wenn das nicht der Fall ist, dann lest diesen Artikel noch einmal sorgfältig. ;)
Ein Blick in das Mairlist-Sytemprotokoll hat auch noch nie geschadet.

Maximale Grüße und viel Erfolg

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.