Laut.fm WordPress Plugin – Anzeige der letzten Titel

Hier noch ein 2. Plugin für WordPress und Laut.fm.
Damit habt ihr die Möglichkeit die letzten 10 Titel, wahlweise mit oder ohne bild, auf eurer Homepage zu veröffentlichen.
Unbenannt

Die Installation ist wieder denkbar einfach:

Kopiert einfach den Ordner siso_laut_fm_history mit allen enthaltenen Dateien in euer Plugin Order welchen ihr unter “/wp-content/plugins/” findet.
Nach der Aktivierung findet ihr unter Einstellungen einen Menüpunkt “Laut.FM Titelhistorie

Hier tragt ihr den Stationsnamen ein und müsst euch entscheiden ob ihr die Bilder von Laut.fm sehen wollt, oder nicht.

laut_fm_wordpress_plugin_2

Sollte kein Bild gefunden werden wird das Image no_img.png aus dem Plugin Ordner verwendet.
Hier könnt ihr euch auch gern ein eigenes erstellen.

Das war es auch schon.
Jetzt könnt ihr in einer Seite oder einen Beitrag ein neuen Shortcode verwenden.
Tragt einfach  [ lautfm_history ] in die Seite ein und es wird in Zukunft die Historie der Songs angezeigt.

Farben etc könnt ihr mittels der Datei siso_laut_fm_history.css (ebenfalls im plugin Ordner) ändern.

 

Viele Grüße

11 Kommentare

  1. Hi, ich habe das Plugin installiert und dann in einem Beitrag und einer Seite den Text:

    [ lautfm_history ] eingefügt.
    Und das zeigt er einfach an.
    Also keine Liste der letzten Tracks sondern einfach nur [ lautfm_history ].

    Kann sein dass ich da zu unbedarft bin. Aber was mache ich falsch ?

    Meine Radiostaion habe ich auch im Plugin eingegeben.

  2. Moin,
    habe mir unter WordPress Deine “Laut.FM WordPress Plugin – Titelanzeige” installiert – funktioniert einwandfrei.

    Das kann ich vom “Laut.fm WordPress Plugin – Anzeige der letzten Titel” so nicht berichten. Pflegst Du das Plugin noch oder ist einfach die Zeit darüber hinweg gegangen?
    Gruß aus Berlin, Carsten

    1. Moin Carsten,
      das ganze ist schon etwas älter.
      Vermutlich hat sich die API von Laut.FM geändert.
      Aktuell fehlt mir jedoch die Zeit, das auf den neuesten Stand zu bringen.
      Viele Grüße

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.