Änderungen an der Konfiguration der MariaDB auf einem DS214

Da im neuen DSM 5.0 kein MySQL mehr zu finden ist, gibt es als alternative die MariaDB.
Nach der Installation über dem Paketmanager stand ich vor der Frage, wie ich Änderungen an der Konfiguration vornehmen kann.
Diese befinden sich ja in der my.cnf

Insbesondere ging es mir hierbei um den Befehl:
lower_case_table_names

Diese Systemvariable beeinflusst die Vorgehensweise des Servers in Bezug auf die Groß-/Kleinschreibung bei Bezeichnern und Tabellen.
Der kleine aber feine Unterschied zwischen Datenbanken auf Microsoft und Linux Ebene.

Doch, wie nun rankommen?
Also Putty wieder gestartet, mit root angemeldet und die Datei my.cnf gesucht.
Diese befindet sich unter

/volume1/@appstore/MariaDB/etc/mysql/my.cnf

mittels

vi  /volume1/@appstore/MariaDB/etc/mysql/my.cnf

wurde diese Datei dann von mir editiert
Wer nicht so firm mit dem VI ist, hier eine Kurzanleitung:

<EINFG > = Berabeitungsmodus
<ESC> = Berabeitungsmodus verlassen
:w  = speichern (nach <ESC>)
:q = beenden (nach <ESC>)

damit sollte jeder diese Datei bearbeiten können.
also habe ich in der Datei die Sektion [mysqld] gesucht, und dort den Befehl:
lower_case_table_names=1
eingetragen.

Vorsichtshalber habe ich das ganze NAS neu gestartet, und musste feststellen:
…. MariaDB startet nicht mehr !!!
Was ist schief gelaufen?
Wer lesen kann im klar im Vorteil:
Am ende der Datei my.cnf steht ganz unscheinbar
putty_1

# Please add your custom configuration to here:
!include /usr/syno/etc/packages/MariaDB/my.cnf

also noch einmal

vi  /usr/syno/etc/packages/MariaDB/my.cnf

und dort

[mysqld]
lower_case_table_names=1

eingetragen.
putty_2

Zwischenzeitlich habe ich auch gefunden, wo man im Dienste neu starten kann:
dienst

einmal STOP, dann wieder START und Maria macht was ich will Big Smile

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.