sisosnoop

Manchmal hat man eben Glück und ich ein JVC PC-W330LS

Warum sollte es mich nicht auch einmal treffen.
Der ein oder andere schwebt sicher auch ein wenig in Nostalgie.
Es wird immer schwieriger bestimmte Geräte voll funktionsfähig zu bekommen.
Der interessiert sich für ältere Consolen, der andere für Zeitschriften.

Ich für mein Teil finde die Generation von Kasetten Recordern aus den 80’er Jahre einfach genial.
Die Vielfalt der damals erschienenen Ghettoblaster oder auch Boomboxen ist einfach überwältigend.
Hersteller wie JVC oder SHARP hatten damals einen Hauptanteil daran.

 

Und so hatte ich heute einmal Glück.
Ich bin zu einem voll Funktionsfähigen JVC PC-W330LS gekommen.
Das Gerät dürfte Baujahr 1985/86 sein.
Im Gegensatz zu den meisten Geräten dieser Zeit sind die abnehmbaren Boxen (2*15 WATT Sinus) innen aus Holz, was einen genialen Klang zur Folge hat.

 

Weitere technische Daten (soweit ich sie gefunden habe):

  • Doppel-Tapedeck
  • Pro Laufwerk 2 Motoren
  • Autorevers (beide Decks)
  • Tapesorten-Wahl (Normal,Chrom,Metal)
  • Tiptasten

Aschlüsse:

  • Line out
  • Line in
  • Phono-Eingang
  • Kopfhörer-Eingang
  • Microfon-Eingang

Gewicht: ca. 10 Kg
Neupreis: rund 1000 DM

Ich höre jetzt nur noch Kasetten Smile


2 Responses

  1. HmosesB
    HmosesB 2. Mai 2012 at 17:45 |

    und ich habe meinen jugendweiherecorder noch – das ding hat mich damals 2000 ost mark gekostet – ist von gold star – jäer !;-)

    Reply

Leave a Reply