Maidan Scharfschützen kommen aus den eigenen Reihen….

Gestern berichtete ich ja über ein abghörtes Telefonat zwischen Schufritsch und Timoschenko.
Bei diesem ist mir schon die Luft weg geblieben.
Wenn man denkt, schlimmer geht nicht, dann wird noch einer nachgelegt.

Der russische Geheimdienst hat ein recht brisantes Gespräch mitgeschnitten.
In diesem unterhalten sich die EU-Außenbeauftragte Catherine Asthon und der Außenminister von Estland, Urmas Paet.
Dieser sagt, dass hinter den Scharfschützen vom Maidan „jemand aus der neuen Koalition“ steht.

Zitat :

„Es gibt immer stärkere Erkenntnisse darüber, dass hinter den Scharfschützen nicht Janukowitsch steht, sondern jemand aus der neuen Koalition. Das haben mir die Demonstranten vom Maidan erzählt. Sie vertrauen niemandem. Sie wollen eine völlig neue Regierung“

Er spricht auch über ein Gespräch mit Ärzten, welche die verletzten behandelt haben.
Diese bestätigten dass Regierungs-Gegner und Polizisten von den gleichen Leuten erschossen wurden.
Eine der Ärzte, Olga Bogomolets, hällt es außerdem für sehr wichtig, das genau untersucht wird, wer dort geschossen hat.
Jedoch zeigt die neue Regierung in der Ukraine wenig verständniss dafür, eine Untersuchung einzuleiten.

Ashton reagierte darauf hin wohl recht zögerlich, gab aber zu, mit Olga Bogomolets gesprochen zu haben.
Olga solle sich darauf vorbereiten, eine neue Verantwortung in der Regierung zu bekommen, so etwas wie Gesundheitsministerin.

 

 

Also ich finde das Unbegreiflich, Unglaublich …
Aber auch hier, mal wieder nichts in der Zeitung oder im TV zu lesen..
Wer jetzt denkt, naja.. Beweise dafür gibt es nicht:
Das Telefonat wurde vom estnische Außenministerium als authentisch bestätigt.

So, liebe Leser…immer noch nichts Kapiert?

Schöne neue Demokratie, mit gaaaanz wenig Zensur

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.