und wieder einmal wird nicht richtig Berichtet

Heute morgen noch schrieb ich einen Artikel, indem ich darlegte, das Obama mit der Energiepolitik der EU nicht zufrieden ist. Er legt der EU nahe, sich nach anderen alternativen umzusehen, um nicht von Russland bei Gaslieferungen abhängig zu sein. Und was schreibt eine deutsche Zeitung heut Abend? Wo bleibt bitte die Kernaussage, das diese Überlegungen auf anraten von US Präsident Obama gemacht werden ? Und Frau Merkel doch nur das macht, was von ihr verlangt wird ? Arrrgssss….

Wer mit dem Feuer spielt, kann sich die Finger verbrennen

Heißt so nicht ein Sprichwort ? So langsam mach ich mir Gedanken, über die aktuelle politische Lage und das Kriegstreiben was hier von statten geht. Fassen wir doch mal zusammen : Die USA stehen ja vor der Wahl, entweder ihr Finanzsystem bricht zusammen oder sie suchen sich mal wieder einen Gegner zum Krieg spielen. Die Geschichte zeig uns ja, das es nicht das erste mal so wäre. Vorsichtshalber suchen Sie natürlich nicht auf ihrem Kontinent. Der Friedensnobelpreisträger von 2009  Barak

Die Abhängigkeit von Rohstoffen zur Energiegewinnung

Obama drängt die EU, sich von den Gaslieferungen Russlands nicht abhängig zu machen. Gleichzeitig soll nach alternativen Möglichkeiten gesucht werden. Klar, da für Ihn ja Russland im Moment ein rotes Tuch ist. Das zumindest war eine der Kernaussagen des EU-USA Gipfels, am Mittwoch dem 26.März Klar ist auch, das er bereits einen Alternativplan hat. Wer hätte das gedacht? Obama sagte zu, das die Europäer mit Lieferungen von Schiefergas aus den USA rechnen können. Das ganze ist hier zu Lande auch

Maidan Scharfschützen kommen aus den eigenen Reihen….

Gestern berichtete ich ja über ein abghörtes Telefonat zwischen Schufritsch und Timoschenko. Bei diesem ist mir schon die Luft weg geblieben. Wenn man denkt, schlimmer geht nicht, dann wird noch einer nachgelegt. Der russische Geheimdienst hat ein recht brisantes Gespräch mitgeschnitten. In diesem unterhalten sich die EU-Außenbeauftragte Catherine Asthon und der Außenminister von Estland, Urmas Paet. Dieser sagt, dass hinter den Scharfschützen vom Maidan „jemand aus der neuen Koalition“ steht. Zitat : „Es gibt immer stärkere Erkenntnisse darüber, dass hinter

Obama redet und keiner applaudiert ..

Auch Obama war am 24-Stunden Gipfeltrefen in Den Haag dabei. Das Treffen von Staats- und Regierungschefs aus 53 Staaten hat am Montag in Den Haag stattgefunden. Hierbei ging es um die Nuklearmaterial-Sicherheit. Am Ende dieses 24 Stunden Gipfeltreffens, hatte Obama eine Rede gehalten. In dieser Rede verspottete er Russland, und sieht es als Zeichen der „Schwäche“ an, was Russland mit den Nachbarstaaten insbesondere der Ukraine macht. Es ging auch noch kurz auf die NSA-Affäre ein und betonte die Rechtsstaatlichkeit der

Und wir sind gut Freund mit der Ukraine ?

Also so langsam habe ich es satt, mit der Berichterstattung in Deutschland. Monatelang wurde uns erzähl, wie schlimm es doch um Julia Timoschenko steht. Es wurde seitens der Medien hoch und runter gekaut. Doch was sich jetzt Frau Timoschenko leistet ist ja wohl ein absolutes Unding. Wer öffentlich den Tod von Menschen, nach Möglichkeit auch mit atomarer Gewalt fordert, hat es nicht verdient weiterhin beachtet zu werden. Wenn ich mir dann noch Vorstelle, dass die Ukraine ein Freund von Merkel

rsync beschleunigen.. Backup NAS auf WD My Book World

Wie ich ja bereits hier geschrieben habe, suche ich eine möglichst komfortable Möglichkeit von meinem Synology DS214 Backups auf ein anderes Linux, in meinem Falle eine WD My Book World zu machen. Mein erster Versuch funktionierte zwar wunderbar, aber auf Grund der recht niedrigen Rechenleistung der WD My Book World liegt die Datenübertragungsrate bei stolzen 1MB/s. Dieses liegt im Verhalten von rsync wenn man es mittels SSH verwendet. Denn hier wird recht viel Rechenleistung für das Ver –und Entschlüsseln benötigt.

Twonky Server bei einer WD My Book World auschalten

Da ich in meinem NAS der Baureihe WD My Book World den Twonky Server nicht mehr benötige, wollte ich diesen hier abstellen. Dumm nur, das es in der Konfiguration keine Möglichkeit dafür gibt. Also müssen wir mal wieder Putty bemühen : cd /etc/init.d mv S97twonkyserver /root/S97twonkyserver.old touch S97twonkyserver chmod a+x S97twonkyserver zur erklärung für die NICHT Fachleute: wir wechseln in den Ordner /etc/init.d kopieren die Datei S97twonkyserver nach /root/S97twonkyserver.old als Kopie legen eine neue Datei S97twonkyserver an und machen diese

Änderungen an der Konfiguration der MariaDB auf einem DS214

Da im neuen DSM 5.0 kein MySQL mehr zu finden ist, gibt es als alternative die MariaDB. Nach der Installation über dem Paketmanager stand ich vor der Frage, wie ich Änderungen an der Konfiguration vornehmen kann. Diese befinden sich ja in der my.cnf Insbesondere ging es mir hierbei um den Befehl: lower_case_table_names Diese Systemvariable beeinflusst die Vorgehensweise des Servers in Bezug auf die Groß-/Kleinschreibung bei Bezeichnern und Tabellen. Der kleine aber feine Unterschied zwischen Datenbanken auf Microsoft und Linux Ebene.

automatische Backup von NAS DS214 auf ältere WD My Book World

Da ich noch eine ältere aber voll funktionsfähige WD My Book World habe, wollte ich eine wöchentliche Sicherung eines Verzeichnisses auf diese WD Platte machen. Dazu bietet sich der Aufgabenplaner des Synology Systems ja nahe zu an. Grundsätzlich sollte die hier beschriebene Methode aber auch zu allen anderen Linux Devices möglich sein. Ich habe leider innerhalb vom  Synology DSM 5.x keine Möglichkeit gefunden Daten auf einem NICHT Synology Device zu speichern. Also muss es über Script gehen. Da ich nicht