Fall Assange und es wird immer besser

Heute erwartet man gegen 12.30 Uhr ein Urteil, wenn der Oberste Gerichtshof in London über die Anfechtung der Kautionsfestlegung verhandelt.

Unterdessen gibt es eine weitere Unklarheit.
Wie die britische Zeitung “The Guardian” berichtet, hat Schweden KEINE Berufung gegen das Kautionsurteil gestellt.
Ein Vertreter der schwedischen Staatsanwaltschaft sagte am gestrigen Mittwoch gegenüber dem Guardian,
man sei nicht für die Berufung verantwortlich.
Die Berufung sei von britischen Behörden eingereicht wurden.
Der Vertreter der der schwedischen Staatsanwaltschaft berichtete weiter, die Schweden können derartige Entscheidungen in Großbritannien gar nicht treffen.

Nun frage ich mich ein weiteres mal, wer uns hier gewaltig verarschen will?
Es kann ja nicht sein, das gegen ein Urteil eines Gerichtest soviel unklarheit herrscht, das man der Welt nicht genau sagen kann, wer gegen was Berufung einlegt ?
Mich würde es nicht wundern, wenn es später heißt ‘ alles nur ein Missverständnis’ .

Ich weiß wirklich nicht mehr, was hier in den Köpfen vorgeht.
Ein Mann wird weiterhin im Gefängnis festgehalten obwohl
– gegen ihm kein Urteil vorliegt
– er auf Kaution frei kommen sollte
– keiner richtig sagen kann wer dagegen Berufung eingelegt hat

Es ist unglaublich und könnte eigentlich nur einem Drehbuchautor einfallen..

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.