Julian Assange, es geht in die nächste Runde

Heute war nun der berüchtigte 14.12.2010 .
Ab ca. 15.00 Uhr gab es heute eine weitere Anhörung im Londoner Gereicht.
Nach einer Woche in Haft soll WikiLeaks-Gründer Julian Assange bis zur nächsten Verhandlung am 11. Januar gegen Kaution freikommen.
Das entschied heute das Amtsgericht von Westminster.
Als Sicherheit muss Assange 240.000 britische Pfund Kaution hinterlegen.
Diese Summe entspricht 282 000 Euro.
Schon allein diese Summe halte ich für viel zu hoch, wenn man bedenkt das gegen Assange noch nichts wirklich konkretes Vorliegt.
Er soll in Schweden lediglich zu den Vorwürfen der angeblichen Vergewaltigung aussagen.

Ein kleiner Sieg, immer hin.
Die Kautionssumme dürfte hierbei kein größeres Problem sein.
Viele Namhafte prominente stehen hinter Assange, welche auch die finanziellen Mittel haben.
So z.B.  die schöne Milliardärs-Tochter Jemima Khan, Regisseur Ken Loach  und Michal Moore .

Erschreckend finde ich, das Assange während der Anhörung in einem aus Panzerglas bestehenden ‘Käfig’ saß.
Diese Maßnahmen kennt man von Terroristen… aber hier ?
Assange und seine Anwälte haben auch eine reihe von Bestimmungen zugestimmt:
-Ausgehverbot zwischen 10 und 14 Uhr
-Ausgehverbot zwischen 22 und 2 Uhr
– Täglich um 18 Uhr auf einer Polizeidienststelle melden.
– anlegen von elektronischen Fußfesseln

Bis 18.30 Uhr MEZ hat ein Vertreter der schwedischen Staatsanwaltschaft die Möglichkeit Berufung einzulegen.
Und was soll ich sagen ?
Schweden will gegen diesen Richterspruch Berufung einlegen !!!

Ich, und viele andere Menschen auf diesem Planeten, sind Fassungslos.
Spätestens jetzt muss es doch jedem klar werden, das es hier nicht um die dubiosen ‘Vergewaltigungsvorwürfe’ geht, sondern politische Ziele dahinter stecken.
Das zeigt nur ein weiteres Beispiel, welche Angst die Politiker haben, und zwar nicht vor einem Land, vor einem Terrorist, sondern VOR EINEN MAN, DER IHRE DOKUMENTE KENNT !!!

Ich glaube ich kenne die nächsten Ziele der Gruppe Anonymous, und das zu recht.
Es ist traurig und erschütternd zu gleich das hier ein Mann, gegen seinen Willen , seit über einer Woche in einem Gefängnis festgehalten wird, und das ganze OHNE eine Anklage !

Schweden Urlaub ? NEIN DANKE !

Jetzt bin ich mal gespannt, ob England soviel Rückrad hat, und sich dennoch durchsetzt.
Ich glaube es nicht….. aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Nur mal eine Überlegung von mir:
Ist es reiner Zufall, das gerade in dieser Zeit plötzlich Attentate in Schweden passieren, ohne nennenswerte Opfer?
Oder ist das einfach nur ein  Zeichen, wie sehr doch die Schweden auf die USA angewiesen sind, wenn es darum geht den Terror im Lande zu bekämpfen ?
Ein Schelm wer hier böses denkt.

Nun bleibt Schweden 48 Stunden Zeit für eine Formulierung und Vorlage des Widerspruchs.
Und dich wette, das die Amis in diesen 48 Stunden es fertig bringen ebenfalls eine Anklage vorzulegen.
Egal mit welchen Mitteln, und wenn hier erst noch neue Gesetze geschaffen werden müssen.
Und wenn es ein Buch ist, was Julian Assange seit 2004 nicht zurück gegeben hat,

Ich bin echt sauer…….

Ich bitte euch, unterzeichnet diese Petition !!!!

Anhörung

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.