sisosnoop

Nato, wir zahlen für die USA

Es ist schon fast nicht zu glauben, doch leider entspricht es der Wahrheit.
Wenn man sich vor Augen hällt, welche Staaten in den letzten Jahren der NATO beigetreten sind (Lettland, Rumänien etc.) fragt sich wohl der ein oder andere „was wollen die da“ ?
Nun, es gibt einen BND Bereicht vom 9.Dezember 1996 ( Kennziffer AN 32B-10 40/96)
Dort heißt es:

Aus westlicher Sicht gelten diese Länder insbesondere wegen einer möglichen Ost-Erweiterung der NATO als potentielle Absatzmärkte…

Man muss dazu wissen, das ein Beitritt nur dann Möglich ist, wenn die Waffensysteme der Länder an den NATO-Standard angeglichen sind.
Nun, bleibt die Frage wer wohl den größten Gewinn daraus zieht.
Naja, eigentlich nicht.
1997 machten sich Vertreter der französisch-deutschen Firma Eurocopter auf den Weg nach Rumänien, um dort Militärhubschrauber zu verkaufen.
Der Rumänische Ministerpräsident Victor Ciobea musste dann aber eingestehen:
„wir müssen in den Vereinigten Staaten kaufen, sonst unterstützt uns Washington bei der Osterweiterung nicht.“
Deutschland du kommst zu spät.

BND Unterlagen aus dem Frühjahr 1998 besagen, das die verantwortlichen von Tschechen, Polen, Ungarn und Rumänien systematisch von der USA bearbeitet werden.
Washington rechnet mit 3stelligen Milliardeneinnahmen, um diese Länder auf einen westlichen Militärlevel zu bekommen.
Aber nicht nur die NATO Erweiterung kostet Geld, sondern auch die EU-Erweiterung.
1998 wurde so bekannt, das die EU-Osterweiterung den deutschen Steuerzahlern zwischen 2000 und 2006 rund 43,2 Milliarden kosten wird.

Es sind ja nur die Gelder der Steuerzahler, die hier investiert werden.
Daher wird es wohl auch keinen Grund geben, darüber die Bevölkerung zu unterreichten.

Quelle


Leave a Reply