sisosnoop

Einigung bei Hartz-IV oder doch nur ein Schwindel ?

Ich schreibe bewusst nicht das Wort ‚Erhöhung’ in die Titelzeile, auf den Grund werde ich noch eingehen.
In der vergangenen Nacht haben unsere Politiker es nun endlich geschafft, nach mehr als 8 Wochen zu einer Einigung zu kommen.

Aber diese Einigung ist auch mal wieder ein schlag ins Gesicht, einfach lächerlich.
Ich möchte keine Grundsatzdiskussionen führen, über die Notwenigkeit von Hartz-IV.
Sachlich betrachtet ist Hartz IV die Bestimmung für das Existenzminimum.

Und dieses wurde nun um rückwirkend zum 1.1.2011 um 5 Euro und ab 1.1.2012 um 3 Euro erhöht.
Aber ist es wirklich eine ‘Erhöhung’?
Nein, ist es definitiv nicht !!!
Seit Einführung im Jahre 2005 haben wir eine gestiegene Inflationsrate von 10%.
Jetzt kommt die Regierung daher, und klopft sich stolz auf die Schulter “Wir haben es geschafft, die Einigung ist da”.
Liebe Politiker:
Das, was ihr hier erreicht habt, ist noch nicht einmal der Inflationsausgleich der letzten Jahre.
Jedes Kind aus der 2. Klasse weiß, das die ‚Erhöhung’ um insgesamt 2,25% nur ein Bruchteil der 10% Inflationsrate ist.

Es gibt ca. 4,7 Millionen Hartz-IV Empfänger.
Diese bekommen also 8 Euro macht zusammen 37,6 Millionen Euro Pro Jahr Mehrausgaben.
Die Hotelbranche hat pro Jahr eine Steuererleichterung von 800 Millionen bekommen.
Nur ein Beispiel, welches die Prioritäten aufzeigt.

Unsere Politiker bringen es fertig für diese 37,6 Millionen plus 1,6 Mrd. Euro Bildungspaket wochenlang zu verhandeln.
Die Zustimmung für die HRE ‚Sozialhilfe’ in Höhe von 100 Milliarden wurde innerhalb von wenigen Stunden bewilligt.
Zur Information: In die Rettung der Banken und Bänker wurden stolze 480 Milliarden gesteckt !!!
Nicht zu reden von Hilfen für Griechenland , Irland und und und.

Warum wurde eigentlich über die Hartz-IV “Erhöhung” immer nur am Wochenende getagt ?
Ich möchte gern mal wissen, was hier an Reisekosten, Verpflegungskosten etc. ausgegeben wurde.

Ab 2011 wird ja unter anderen für Hartz-IV Empfänger der Beitrag zur Rentenversicherung nicht mehr bezahlt.
Das waren ursprünglich 40 Euro pro Monat.
Bei 4,7 Millionen Hartz IV Empfänger hat der Staat also eine Ersparnis von 188 Millionen, von denen er uns nun 37,7 Millionen wieder als “großen Meilenstein” verkauft.

Ich weiß, mein Blog ist viel zu klein, und viele werden sich wiederum nur von den tollen, strahlenden Gesichtern der Politiker leiten lassen.

Aber dennoch, mich macht es einfach nur Sauer, das hier wieder einmal etwas an die Bevölkerung verkauft wird, was eigentlich eher ein Armutszeugnis ist.

Viele Grüße


One Response

  1. Kosta
    Kosta 24. Februar 2011 at 00:12 |

    Super, endlich ein gut geschriebener Beitrag, besten Dank. Muss man erstmal verarbeiten. Generell finde ich diesen Blog gut zu lesen und leicht zu verstehen.

    Reply

Leave a Reply